Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dauerhaft aufbocken
#1
Kaum hier schon die erste Frage.

Ich werde wohl etwas länger die TW nicht fahren können und würde sie gern aufbocken um die neuen Reifen zu schonen.

Weil ich mir nicht zu viel und zu schweres Werkzeug in die Garage stellen kann wollte ich fragen, was ihr für diese Zwecke verwendet bzw. empfehlen könnt?

Danke im Voraus!

Gruß
Thomas
Zitieren
#2
hallo thomas
entweder ein cola.kasten etc.
oder so ein hubständer,der auch gern beim moto-cross verwendet wird.
musst nur auf die höhe achten,da die tw nicht so hoch ist.
grüsse von bernd
Zitieren
#3
Hallo Bernd,

Danke für die Rückmeldung!
An einen Cola Kasten habe ich noch nicht gedacht, ich guck mal
Zitieren
#4
Falls du doch einen Hubständer nehmen möchtest, denn solltest du nicht die "normalen" MX Ständer nehmen. Die sind zu hoch, um sie unter die TW zu schieben.
Aber es gibt kürzere Varianten für die 65/85er Cross-Maschinen.
Ansonsten ist die Bier bzw. Cola-Kaste auch eine gute Idee.

Grüße,
Sebastian
Zitieren
#5
Ich glaube, ein Hubständer ist praktischer, den könnte ich dann auch allein bedienen, bei der Cola Kiste braucht man wohl 2 Mann, anders kann ich mir das nicht vorstellen.

Hast du oder jemand anders Erfahrung oder einen Tipp für ein gut funktionierendes Produkt?

Gruß
Thomas
Zitieren
#6
Ich hab den hier vom Polo: https://www.polo-motorrad.de/de/hubstand...-37cm.html (oder so ähnlich, wurde schon 2010 angeschafft)

Darauf noch eine Schicht festen Schaumstoff. Darauf steht die Tw ganz vernünftig, kippt allerdings etwas nach rechts, weil sie ja keine Unterzüge hat, sondern dann auf dem Motorschutz steht und der hat glaub ich die Gummipuffer zur Ankopplung an den Motor etwas ungünstig. Jedenfalls lege ich immer ein Stück Weichholzleiste hinten rechts unter das Querrohr am Rahmen unterhalb der Schwingenaufnahme, dann steht sie gerade. Für längere Standzeiten kann man sie dann noch zusätzlich mit einem um den Lenkkopf gewickelten Spanngurt gegen die Decke abspannen, dann kann überhaupt nichts mehr schief gehen. Aber zum Arbeiten ist das nicht notwendig.

Die Schweißnaht unten am Fuß des Polo-Hubständers ist auf einer Seite schonmal aufgegangen, hat mein Dad beim Metaller am Ort wieder zumachen lassen. Hält auch schon wieder ein paar Jahre. Und ich muss dazu sagen, dass der Boden in der Garage von meinem Dad wirklich krumm und bucklig ist. Wahrscheinlich hatte ich da den Hubständer mal schief angesetzt und die Schweißnaht überlastet gehabt.
Grüße, Felix
Zitieren
#7
Hy Thomas
cola kiste geht auch allein,aber ist schon schwieriger !
Hubständer,kannst ja auch zum Kette-schmieren etc.verwenden!
Wie gesagt ,du musst nur auf die Höhe achten,dass du ihn unter die tw bekommst,
Denk ,die erfüllen alle ihre Zwecke,vieleicht nicht gerade den billigsten Smile
grüsse von bernd
Zitieren
#8
Hallo Felix,
den von Polo hab ich auch schon gesehen, ich war mir nur nicht so sicher was ich machen soll wegen der fehlenden Unterzüge, danke für den Tipp!



Hallo Bernd,
Auf die Höhe werde ich achten und an die Kette habe ich gar nicht mehr gedacht, bin verwöhnt von meiner Anderen, die hat Kardan :-D

Ich danke euch für die Tipps! und werde berichten!

Gruß
Thomas
Zitieren
#9
Ahoi.

Ich hab von denen hier vier Stück.


[Bild: cross-pro-bl-8.jpg]

Die Dinger sind nicht die billigsten - so um die 60 - 70 € rum - aber recht gut.  Wenn man die TW damit aufbocken will muß man vorher den "Kontermutterring" aus der Gewindespindel rausdrehen ( entfernen ) - um die Platte tief genug runter drehen zu können. Wenn der Hubständer richtig unter der TW positioniert wird kippt sie auch kaum zur Seite.
Wenn das stört legt man eine kleine Holzleiste auf der rechten Seite der Hubständerplatte unter.

Die Motorräder stehen auf dem Ding fest und sicher, es gibt für das Hubpedal einen zusätzlichen kleinen Riegel, der das versehentliche ablassen zuverlässig verhindert.

Am schönsten ist das man damit das Moped alleine aufbocken kann.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste