Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
macbig's überarbeitete MX TW mit 267 ccm
#11
Diesen Donnerstag konnte ich den Rahmen und die Schwinge vom Pulverbeschichter abholen. Sieht richtig gut aus.
Da hatte ich nun alles da, allerdings alles in Einzelteilen.
Selbst der Motor bis auf die letzte Schraube zerlegt.

Noch am selben Tag begann ich den Motor zu montieren, gegen 22 Uhr musste ich dann doch Schluss machen.
Aber Freitag nach der Arbeit, wieder zurück in die Werkstatt und bis 2:30 Uhr durchgezogen.
Und am Samstag ging es in den Endspurt. Es war eine Qual den neuen großen Vergaser rein zu bekommen, da der mit dem Adapter um 12mm gewachsen ist.
18:57 Uhr hatte ich dann fix alles so zusammengesteckt, dass ich den Anlasserknopf drücken konnte. Jaaaaa, hat gezündet (ohne Krümmer Big Grin ). Da hier am Sa. ab 19 Uhr ruhe sein muss, hab ich nicht weiter getestet. Und wieder so gegen 2:30 Uhr war ich dann mal fertig.

Jetzt am Sonntag geht es nach Langensteinbach, um die ersten Probefahrten zu machen und eine Vergaserabstimmung zu finden.
Hoffentlich wird die gut genug, dass ich nächstes WE beim ersten Lauf zum SOC starten kann.

Grüße,
Sebastian


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                   
Zitieren
#12
hallo sebastian
saubere arbeit Rolleyes ,sieht alles gut aus.

ausser die auspuff-rohre im kotflügel werden ziehmlich viel dreck aufsammeln.
aber anders gings warscheinlich nicht Smile .

viel erfolg bei der abstimmung und ein gutes rennen Smile
grüsse von bernd
Zitieren
#13
warum fahrt Ihr nicht mit sowas ???? Big Grin Big Grin 
[Bild: 28781330ag.jpg]
Zitieren
#14
@ kawadome
Ganz nett, aber ist was von der Stange, wie langweilig Wink


Die Testfahrt war kurz aber klasse.
Ein paar mal rum probiert und schon klappte es.
Das Monster zerrt wie vom Gummiband gezogen.
Es fühlt sich so an, als würde die "Dicke" an der 30 PS Marke kratzen.

Allerdings hat meine Zylinderfußdichtung das ganze nicht überlebt.
Das Material wurde einfach zu instabil.
Heute hab ich mir im Baumarkt eine 1,5 mm Alu-Platte besorgt, um mir eine neue Fußdichtung zu "schnitzen".
Eigentlich müsste die Dichtung 2 mm dick sein, aber vielleicht klappt es auch so. Wenn nicht, dann habe ich noch eine 0,5mm Platte da, damit ich "stapeln" kann.

Außerdem ist die Feder des Banshee Federbeins zu weich geworden.
Durch die längere Schwinge sind natürlich auch die Hebelverhältnisse geändert.
Zum Glück habe ich noch eine TW-Feder inkl. Adapter da.
Zitieren
#15
kawadome-super maschine,aber wie sebastian schrieb.haben viele.
sebastians maschine ist  halt einzigartig Smile 

sebastian-freut mich,dass sie so super läuft,den kleinkram bekommst du auch noch hin Rolleyes 
durch die lange schwinge wird der dämpfer weicher Shy 

aber super arbeit Shy
grüsse von bernd
Zitieren
#16
Update:
Im Laufe der letzten Woche konnte ich die neue Adapterplatte fertig machen und alles passte auch zusammen.
Am Sonntag ging es dann auf die Strecke und lief auch soweit ganz gut.
Allerdings hatte ich im Teillastbereich ein stottern und irgendwie bekam ich das nicht weg durch wechseln der Hauptdüsen.
Zusätzlich fing der Motor auch bei hoher Last zu stottern, wenn ich z.B. einen Hang hoch gefahren bin. Außerdem ging kurz danach der Motor aus. Erst nach längeren Startversuchen ist die Maschine wieder angesprungen, dabei aber nicht wirklich gut gelaufen.
Nachdem ich den Vergaser ausbaute, um die Leerlaufdüse zu ersetzen, ist die Maschine plötzlich nicht mehr angesprungen. Nicht mit dem Kickstart und auch nicht mit dem Anlasser. Bis die Batterie leer war. Um dann noch einmal weiter zu testen, hatte ich dann die Autobatterie angezapft.

Diese Woche bin ich noch nicht dazu gekommen, nach dem Fehler zu suchen.
Jetzt zum Karfreitag brauchte ich auch mal etwas Ruhe.

Mal sehen, ob ich zum Samstag etwas erreichen kann.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste