Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TW 200 Problem.. Kupplung?
#1
Moin Moin!

Ich bin's (mal wieder) Big Grin
Und zwar hab ich dass Problem, dass wenn ich einen Gang einlege, sich die TW sehr schwer schieben lässt (trotz gezogener Kupplung).. auch schalten ist bei laufendem Motor mit enormem Kraftaufwand verbunden.. dreht der Motor nicht, lässt sich so durch alle Gänge schalten.. aber schieben mit gezogener Kupplung üben eingelegtem Gang geht trotzdem sehr schwer.. :/

Ich hoffe einer weiß Rat?

Habe die Schrauben von den Kupplungsfederb auf 6NM komplett angezogen.. soll doch so oder irre ich mich.. die Federn waren aber nicht neu.. könnte es daran liegen? Scheiben auch gebraucht..

MfG!
Zitieren
#2
Ändert die Grundeinstellung an der Druckplatte was ?

An der XT hatte ich das von Anfang an auch, bis sich beim Zerlegen des Motors herausgestellt hat, dass der Vorbesitzer einen beschädigten Kupplungskorb eingebaut haben musste....da war nämlich einer von den fünf Fingern glatt abgebrochen, die dazugehörige Schraube samt Feder aber nicht im Motor auffindbar. Die Kupplung wurde dadurch ständig schief vorgespannt, mit eben deinen Symptomen: Trennt schlecht, schlecht dosierbar, manchmal durchrutschen unter Vollast.
Oh, und deutliche Kerben in den Körben hatte sie auch. Die wirken sich ähnlich aus.

Mit neuen oder alten Federn/Reib-/Stahlscheiben hat das imo eher nichts zu tun. Die Federn können sich nur verkürzen, die Scheiben verschleißen hauptsächlich. Davon würde die Kupplung schlechter greifen, aber nicht schlecht trennen. Einzig gewölbte Scheiben (kommt wohl von hoher thermischer Belastung) kommen noch infrage.
Und ja, die Schrauben an den Federn kommen auf Block und kriegen dann ihr Anzugsmoment.
Grüße, Felix
Zitieren
#3
Hmm ich nehme den Deckel nochmal ab und sehe mir das mal genauer ein.. aber ein Getriebeschaden ist doch ausgeschlossen wenn sich die Gänge im Stand sauber rein drücken lassen oder.. :/
Zitieren
#4
Hi,

also ich wäre auch dafür, dass du den Kupplungsdeckel abnimmst und die Grundeinstellung noch einmal prüfst.
Danach das Kupplungsspiel einstellen und es sollte klappen.

Grüße,
Sebastian
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste