Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ölverlust links
#1
Moin,
Ich habe mich spontan registriert, da sich spontan ein Problem an der TW 125 Bj1999 ergeben hat:
Auf der linken Seite ölt es aus dem Deckel der Ritzelabdeckung. Ich habe den Kurbelwellendichtring in Verdacht. Oder hat der Deckel einschließlich seiner Gummidichtung eine dichtende Wirkung?
Wenn es der Dichtring ist, kann man ihn von außen wechseln oder muss der Motor auseinander?
Grüße und Danke für die kommenden Tipps.
Zitieren
#2
hy,da werd ich mich mal spontan melden Smile 

kann sein,dass es nur die grosse gehäusedeckel-dichtung ist,die undicht ist.

der simmerring von der ritzelwelle,kann man mit etwas fumelei vorsichtig von aussen rausbekommen.
grüsse von bernd
Zitieren
#3
Moin,
Ich denke, die Ritzelwelle ist dicht. Da guckt noch das Ende der Kurbelwelle (?) raus. Wie ist dies gedichtet?
Gruß Andreas
Zitieren
#4
kurbelwelle +polrad laufen im öl !
grosse papierdeckel-dichtung.
grüsse von bernd
Zitieren
#5
Ok, das guck ich mir dann mal an. Das lässt hoffen.
Danke
Zitieren
#6
Da melde ich mich auch mal.
Einen Kurbelwellen-Simmerring gibt es hier nicht.
Die beiden Motordeckel sind Teile der Ölwanne.

Es gibt 3 Simmerringe die unter "Öldruck" stehen.
- Getriebeausgangswelle Motorblock
- Kugel. bzw. Stützlager Lichtmaschinendeckel
- Schaltwelle

Die Simmerringe gehen sehr selten mal kaputt.
Am ehesten ist es der vom Stützlager oder von der Ausgangswelle

PS: Durch die Ausgangswelle wird Öl zum Stützlager gepumpt.
Der Rücklauf in die Ölwanne erfolgt durch den Steg, der am Lichtmaschinendeckel ist.
Zitieren
#7
Moin,
kurzer Bericht, um das Thema abzuschließen:

Tatsächlich ist die Gummidichtung eine erstaunlich stabile Papierdichtung.
Polrad und Lichtmaschine sind ölumspült und durch die Ausgangswelle wird ebenfalls Öl in das Lager im Deckel gepumpt. Soweit sind alle Info von Euch korrekt. Danke!

Was aber nicht zu ahnen war, was aber die Demontage des Deckels zeigte: Der Schutzschlauch vom LiMa- Kabel war zwischen Deckel und Motorblock ein wenig eingeklemmt! Da kam ordentlich Öl raus. Zum Glück also nichts ernstes, alle Kabel in Ordnung und Motor wieder trocken.

Also: Obacht bei der Montage!

Gruß und Dank.
Andreas
Zitieren
#8
Hallo Andreas,

schön, dass du das Thema nicht offen stehen lässt.
Ist doch schön zu sehen, dass es für ein scheinbar großes Problem dann doch eine einfache Lösung gibt.

Grüße,
Sebastian
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste