Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TW-Parts.com muss wachsen - Ersatzteil für die Zukuft - Intermot 2018
#1
Hallo werte TW-Gemeinschaft,

auch wenn es schon zum Sonntag Abend recht spät ist, versuche ich das mal hin zu bekommen.

Vor gut einer Woche stellte ich fest, dass ich mal wieder ein paar Kolben für den 125er Motor bestellen muss. Es sind nur noch wenige auf Lager.
Wie gewohnt gehe ich auf die eine Webseite eines meines bevorzugten Lieferanten. Keine auf Lager und ausgehend von der Übersetzung, kommen keine mehr rein.
Enttäuscht suche ich auf der nächsten Webseite, die Importeuer für TKRJ Kolben sind. Mist, nicht mehr gelistet. Auch nicht mehr auf der TKRJ Seite.
Da bekam ich so langsam ein mulmiges Gefühl.
Ab zur nächsten und letzten Quelle, direkt zu ProX. Bumm.... nix.

Das heißt nun, dass ich aktuell die letzten beiden Aftermarket Kolben für den 125er Motor da habe.
Evtl. habe ich da noch einen Restbestand in Australien gefunden. Haufenweise Geld werde ich dafür aber nicht hinblättern.

So zwischendurch:
Gaszüge für den DE01-Vergaser bzw. die Mikuni-Vergaser gibt es schon seit 2016 nicht mehr. Allerdings konnte ich hier und da noch Nachbauten finden. Das klappt erst einmal.
Wieder zur DE01, den Verbindungsschlauch vom Luftfilterkasten zum Vergaser gibt es schon ein paar Jahre länger nicht mehr. Die letzten die ich neu bekommen hatte, kosteten über 100 EUR.


Jetzt bin ich an dem Punkt angelangt, wo ich entscheiden muss, wie es mit der TW125 weiter geht.
Beschränke ich mich auf das, was der Markt mir anbietet oder muss ich wachsen, um weiter Unterstützung anbieten zu können.
Für die weitere Unterstützung muss ich jedoch Investieren.
Das heißt, ich brauche schnellstens einen Hersteller für Kolben.


Jetzt kommt die Intermot ins Spiel, obwohl ich eigentlich nicht hin wollte.
Also bin ich dann doch Dienstag Nacht los gefahren um die knapp 500 km runter zu reißen. Den Tag der Deutschen Einheit verbrachte ich dann in den 5 Hallen der Kölner Messe.

Zu meinen Glück habe ich gleich zu Anfang einen Bowdenzug und Tachowellen Hersteller aus Taiwan gefunden.
Produktionen aus China möchte ich vermeiden.
Nach meiner Aussage, dass nur Qualität wie original Yamaha oder besser infrage kommt, da bekam eine interessante Info. Dieser Hersteller beliefert u.a. auch Yamaha.
Das kleine "Problem", die Mindestbestellmenge beträgt 100 Stück.

Schließlich fand ich dann auch 2 verschiedene Taiwanesische Kolbenhersteller.
Mit denen hatte ich auch recht gute Gespräche.
Unter optimalsten Bedinungen wäre die Lieferung 3 Monate nach der Bestellung unterwegs zu mir. Und das inkl. Kolbenringen, Clips und Kolbenbolzen.
Nur gibt es hier 2 kleine Probleme:
Zum einen ist die Gussform ziemlich teuer und zum anderen liegt die Mindestbestellmenge bei 500 Kolben. evtl. kann ich auf 300 Kolben runter gehen.
Aber in diesen sauren Apfel werde ich wohl beißen müssen.


Ganz abseits von dem Thema TW, hatte ich ein interessantes Gespräch mit einem Mitarbeiter von Yamaha.
Die zuletzt eingeführte Euro 4, war der Killer für die WR125X und WR125R.
Ab 2020 gilt für Motorräder eine noch strengere Euro 5 Abgasnorm. Und mit dieser werden es die Hersteller schwieriger haben.
Da wird es wohl so kommen, dass aus einem ehemals 200 PS R1 Motor, dann später vielleicht nur noch um die 80...90 PS raus kommen.

Was heißt das für euch:
PFLEGT EURE "ALTEN" MOTORRÄDER!!!!!!!!!!


Ergänzung:
Auf der Intermot war auch ein Stand von VeeRubber mit ein paar höheren Offiziellen.
Immer wieder mal sind im Netz Gerüchte aufgetaucht (von Kunden an mich gerichtet), dass es die VeeRubber Reifen für die TW nicht mehr gibt bzw. nicht mehr geben wird.
Entwarnung!
Es gibt keine Pläne, dass der VeeRubber VRM274 und der VRM275 mal eingestellt werden.


So, dann jetzt hier mal eine Zusammenfassung, was ich auch noch durch das wälzen von Katalogen, PDF-Datein und Webseiten herausgefunden habe.
- 125er Kolben
-->> diese werde ich in Austrag geben

- Kolben für eigene BigBore Kits
-->> werden in naher Zukunft von selben Kolbenhersteller kommen

- neue 125er Zylinderköpfe und 125er Zylinder (57 mm Bohrung)
-->> scheinbar ist dieser Motor leicht abgewandelt noch in Produktion
-->> hier werde ich warscheinlich auf eigene Kolben setzen
-->> die Zylinderköpfe werde ich nur bearbeitet bzw. optimiert verkaufen, also mit Kugellager für die Nockenwelle, bearbeitete Schmierung der Nockenwelle, vergrößerten Auslasskanal
-->> werde ich mir demnächst je einen bestellen

- neue 200/225er Zylinderköpfe
-->> geeignet ab 165er Kolbenkit, braucht einen Bohrungsdurchmesser von mindestens 65 mm
-->> Lizenznachbau, vom selben Hersteller wie die Kickstartkits
-->> statt Schrauben für den Krümmer, gibt es Stehbolzen
-->> werde ich nur bearbeitet bzw. optimiert verkaufen, also mit Kugellager für die Nockenwelle, bearbeitete Schmierung der Nockenwelle, vergrößerten Auslasskanal
   
-> Hier noch unbearbeitet

- neue 200er Zylinder (67 mm Bohrung)
-->> Lizenznachbau, vom selben Hersteller wie die Kickstart-Kits
-->> werde ich mir demnächst einen bestellen

- neue 230er Zylinder (72,5 mm Bohrung)
-->> auf Basis des 200er Zylinders, aber mit etwas breiteren Kühlrippen
-->> Lizenznachbau, vom selben Hersteller wie die Kickstart-Kits
-->> werde ich für meine eigenen BigBore Kits verwenden
---->> 73 mm Kolben für 125er KW -> macht 205 ccm
---->> 74 mm Kolben für 200/225er KW ->macht 240 bzw. 250 ccm)
   
-> Vergleich neuer 230er (72,5 mm) Zylinder mit 125er (57,0 mm) Zylinder

- neue 200er Kurbelwellen (55,7 mm Hub)
-->> Lizenznachbau, vom selben Hersteller wie die Kickstart-kits
-->> werde ich mir demnächst eine bestellen

- neue 225er Kurbelwellen (58,0 mm Hub)
-->> ist eigentlich für einen anderen Motor vorgesehen, sollte aber trotzdem passen
-->> mit einem 225er Pleuel auch für die std. 200er (67...68 mm) und 225er (70...72 mm) Kolben geeignet
-->> einzig der Rotor wird mit einer Mutter fixiert und nicht mit einer Schraube
-->> werde ich demnächst eine bestellen

Was sonst noch:
- Ventile für die 200/225er Zylinderköpfe
-->> diese wird es noch eine lange Zeit geben, denn die TW200 wird noch immer gebaut. Und es gibt auch andere Yamaha-Motoren, die diese Ventile verwenden

- Ventile für den 125er Zylinderkopf
-->> diese Ventile sind noch bei TKRJ auf der Webseite aufgeführt, also sehe ich da noch kein Problem

- Kipphebel
-->> Lizenznachbau, vom selben Hersteller wie die Kickstart-Kits
-->> hier ist das gute, das Yamaha Baukasten-System. Diese sind bei vielen verschiedenen Yamaha-Motoren noch im Einsatz. Da ist es egal, ob es ein 125er oder 225er Motor ist.

- Nockenwellen
-->> Lizenznachbau, vom selben Hersteller wie die Kickstart-Kits
-->> an der Stelle gilt das selbe, wie bei den Kipphebeln. Die Nockenwelle ist eigentlich für den 200er Motor vorgesehen. Kann aber trotzdem einfach beim 125er Zylinderkopf eingesetzt werden

- Reifen
-->> VeeRubber VRM274 und VRM275 werden weiterhin hergestellt


So, das soll jetzt das wichtigste gewesen sein.
Dürfte auch für den Anfang genug Text für euch sein.

Grüße euer Chef-TW'ler,
Sebastian
Zitieren
#2
Das ist ja nicht schön zu lesen, das so langsam die Teilversorgung eingestellt wird für unsere geliebten TW's.

Schön und ehrenwert zugleich dass Du die Flagge hoch hältst! Vielleicht bist ja bald europaweit der Ansprechpartner in Sachen TW! ;-)

Gegönnt sei es Dir!

3-500 Kolben ist aber ne Menge. Ich kenne Deinen Durchsatz nicht, aber hört sich erst mal verdammt viel an...

Wenn die anderen nicht mehr liefern, könnte das nat. ne Marktlücke werden.

Vg
Grillkopp
Zitieren
#3
Ahoi Sebastian,

Was soll ich viel schreiben - soviel Hingabe und Liebe ist beispielhaft und äußerst selten. Bleibt zu hoffen das alle Rechnungen aufgehen.

Meinen Respekt hast du.

Gruß Fufu
Zitieren
#4
Danke für so viel Einsatz!!!!

.. auch wenn er nicht ganz selbstlos ist ....

Mach weiter so ...

Gruß, Figgn
Zitieren
#5
Das "schlimme" an dem TW Motor, dass dieser so zuverlässig ist.
Knapp 50 kolben in gut 10 Jahren, das ist schon ein gutes Zeichen für den Motor.

Da dauert es ein Stück, bis die Gussform bezahlt ist.


Wenn man diese Maschine seit fast 20 Jahren hat, dann ist einem das ganze schon etwas ans Herz gewachsen.
Da haben wir schon das Thema für nächstes Jahr "20 Jahre TW125".
-->> Aber erst einmal die Bilder von 2017 und 2018 online bringen.
Zitieren
#6
Zitat:Wenn man diese Maschine seit fast 20 Jahren hat, dann ist einem das ganze schon etwas ans Herz gewachsen.


Hat das so lange bei dir gedauert?  Big Grin

Ich kam wie folgt zur TW: Auf der Hauptstrasse bei mir im Ort gabs ne Fahrschule - die hatte meistens eine TW vor dem Gebäude stehen. Damals führ ich schon DR 350 / DR 650 , die Maico hatte ich eh.

Oft fuhr ich mehrmals an der Fahrschul-TW pro Tag vorbei, bis ich eines Tages anhielt um sie mir mal genauer anzusehen....und ich fand gefallen an dem Motorrad, ohne mich näher damit zu beschäftigen.

I-wann dann während einer Nachtschicht begann meine Recherche nach dem Moped, hab Videos angesehen und mein Interesse wurde stärker.....reichte aber noch nicht für eine definitive Kaufentscheidung.

Nach dem nächsten WE fuhr ich wieder mal an der Fahrschule vorbei - plötzlich hing ein " zu verkaufen" Schild an deren TW.

Etwas über eine Woche stand die da zum Verkauf, bis ich dann an einem Sonntag Abend beschloss mich da mal zu melden um sie wenigstens mal zu fahren. Also am Montag druff abends um 17:00 Uhr dort hin gefahren - und ZACK! - war sie schon verkauft.

Dann ging die Suche im Netz los - und schließlich fand ich eine ca. 70 KM von meinem Wohnort weg. Der Besitzer war ein Mopedfreak, hatte 12 Motorräder bei sich stehen.

Die Probefahrt mit seiner TW war wenig überzeugend, bei 60 km/h war Schluß. " Gut, ist wohl so, bei einer gedrosselten" - preislich waren wir uns schnell einig, der Typ hat sie mir dann sogar noch in seinen Transporter nach Hause gefahren.

Am Tag darauf die TW umgemeldet - und gleich mal zum KD in die Werkstatt gebracht. Als ich sie zwei Tage später wieder holte war es ein Unterschied wie Tag und Nacht. Laut Werkstattbetreiber war so gut wie alles verstellt - Vergaser passte vorne und hinten nicht, Zündkerze im Sack, Ventile viel zu eng eingestellt.

Die erste Fahrt nach dem KD lies den Funken dann überspringen....sie lief spielend ihre 80 km/h, und ich war SOFORT bis in beide Ohren verliebt, nicht zu letzt deshalb weil ich mich auch auf Grund einer deutlich ausgeprägten Kalorien-Katakombe auf der TW ein klein bißchen wie Bud Spencer auf seiner Moto Zodiaco fühlte.

Nach dem Kauf der TW kamen zwar noch andere Motorräder hinzu, u.a. eine GPZ 900R und ein  Chopper, aber es ist wie es ist: Was Fahrspass, Alltagstauglichkeit, und die Liebe zur Maschine betrifft kommt keines der neueren Motorräder an die TW ran. So wird es auch bleiben, da bin ich mir sicher.

Im Augenblick warte ich auf eine vom Sattler angefertigte Sitzbank mit quer abgesteppten Bezug. Wenn mir die Sitzbank so gefällt wie ich sie mir vorstelle habe ich meine Kleine dann wohl "fertig" - so wie ich sie gerne hätte...nee, hab was vergessen: Eine große, runde Zeituhr mit Analog-Anzeige kommt noch drauf. An dieser arbeite ich gerade...

Dann steht zur Option mir eine Zweite zu holen, oder was mir noch sehr gut gefallen würde, eine DR 125


Ich glaube es hier ( oder im alten Forum ) schon mal beschrieben zu haben,was das " TW fahren" für mich persönlich vom Fahren anderer, stärkerer / schnellerer Motorräder unterscheidet, deshalb mach ich es hier etwas kürzer: 
Brachiale Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit oder ( warum auch immer ) Auffallen um jeden Preis ist längst nicht alles was Fahrspass ausmacht.

Wenn ich etwas zum nächstes Jahr anstehenden Jubiläum beisteuern kann, jederzeit anfragen. Wenn es machbar ist, bin ich gerne dazu bereit. Smile
Zitieren
#7
Update zum Thema Reifen.

@ Fufu
Was kannst du beisteuern???
Ich würde mal sagen, sei mit dabei.
So zum ganz groben vormerken, Ende Juli oder Ende August 2019.
Zitieren
#8
(28.10.2018, 23:33)macbig2k1 schrieb: Update zum Thema Reifen.

@ Fufu
Was kannst du beisteuern???
Ich würde mal sagen, sei mit dabei.
So zum ganz groben vormerken, Ende Juli oder Ende August 2019.

Gute Frage...wenn sich mein familiärer Krankheitshintergrund ( zwei Pflegefälle in der Familie ) weiterhin verschlechtert werde ich noch weniger Freizeit haben, als ich jetzt schon habe. Da macht auch langfristiges planen kaum Sinn - leider.
Zitieren
#9
Ist schon OK.
Du bist hier im Forum eine Hilfe und das macht schon viel aus.
Zitieren
#10
(30.10.2018, 00:07)macbig2k1 schrieb: Ist schon OK.
Du bist hier im Forum eine Hilfe und das macht schon viel aus.

Vielen Dank für das unverdiente Kompliment Blush
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste